Martin von Wagner Museum

Das Martin von Wagner Museum in der Würzburger Residenz, benannt nach dem Maler und Bildhauer Martin von Wagner (1777–1858), umfasst die Kunstsammlungen der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und gehört zu den größten Universitätsmuseen ganz Europas. Neben einer bedeutenden Sammlung antiker Kunstwerke umfasst es auch eine Gemäldegalerie mit Werken deutscher, niederländischer und italienischer Künstler des 13. bis 20. Jahrhunderts, darunter namhafte Meister wie Bartholomäus Spranger, Pieter Claesz, Luca Giordano, Giovanni Battista Tiepolo, Carl Rottmann, Max Liebermann, Hans Purrmann und Wolfgang Lenz. Der Rundgang durch die Gemäldegalerie stellt die wichtigsten Werke dieser Sammlung vor. 

Die Gemäldegalerie des Martin von Wagner Museums ist dienstags bis samstags sowie jeden zweiten Sonntag von 10 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Dauer: ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Die Führung durch das Martin von Wagner Museum ist mit anderen Führungsangeboten kombinierbar, beispielsweise mit einer Altstadtführung oder einem Rundgang durch Residenz und Hofgarten.

Zu den Preisen geht es hier, zum Kontakt hier.