Leuchtendes Mittelalter – die Bildkünste des 8. bis 16. Jahrhunderts in Deutschland Teil II: Romanische Kunst (11. bis frühes 13. Jh.)

Vortrag am 6. April 2022 in der Volkshochschule Würzburg

19:00–20:30 Uhr

Große Portalanlagen mit reichem Figurenschmuck und ausgedehnte Zyklen von Wandmalereien dokumentieren, dass wir uns vor allem die Kirchenbauten der Romanik häufig als Orte einer festlichen Bilderwelt vorzustellen haben. Bunte Glasmalereien – so selten sie auch erhalten sind – zeugen überdies von der Freude mittelalterlicher Künstler und Auftraggeber an leuchtenden Lichteffekten. Auch im fränkischen Raum haben sich einige bedeutende Schöpfungen von Malerei und Skulptur des 11. bis frühen 13. Jahrhunderts erhalten.

Nähere Informationen finden Sie hier.